Ich beschäftige mich vorwiegend mit dem Gegensatz von Chaos und Ordnung ohne mich eindeutig festzulegen.So wird bei scheinbar geordneten Bilder die Ordnung jedoch permanent oder sporadisch durchbrochen und zwar hinsichtlich Formen,Farben und Symmetrie. Umgekehrt wird kaum ein Bild von Unordnung beherrscht. Es ergeben sich meistens die Möglichkeiten des Übergangs in Ordnung und Symmetrie.
Andere Bilder enthalten mythologisch- psychische Bezüge und sprechen eher die emotionale Ebene an. Manche Bilder sind Spiele ( Chaos-Ordnung) mit Formen und Farben -oft unter Missachtung bestimmter Regeln.


Facebook Twitter Google LinkedIn Pinterest Email